UMA-Gruppe Elgeskaute

UMA-Gruppe Elgeskaute

Zielgruppe

In der UMA-Gruppe Elgeskaute leben bis zu 9 männliche minderjährige Ausländer ab 14 Jahren.

Rahmenbedingungen

  • pädagogischen Fachkräfte
  • die Wohngruppen befindet sich in Knüllwald-Rengshausen
  • es gibt eine Anbindung an das öffentliche Nahverkehrssystem und einrichtungsinterne Fahrdienste
  • obligatorisch ist der Besuch des Sprachkurses innerhalb der Einrichtung
  • Einzel- und Doppelzimmer
  • unterschiedliche Schulformen in Remsfeld und Homberg (Efze), mit der Möglichkeit des Haupt- und Realschulabschlusses, sind erreichbar
  • die psychologische und psychiatrische Versorgung wird durch einrichtungsinterne Angebote sichergestellt
  • Freizeitgestaltungmöglichkeiten auf dem Gelände der Kerneinrichtung sind vorhanden (Sporthalle, Reithalle, usw.)
  • hausinterne Kantine kann genutzt werden

Arbeitsweise

  • Bezugsbetreuer-Modell
  • regelmäßige Gruppenkonferenz
  • Beteiligungs- und Beschwerdemanagement
  • Arbeiten mit dem Lösungsorientierten Ansatz
  • regelmäßige Hausaufgabenunterstützung
  • Begleitung im Asylverfahren und Zusammenarbeit mit der Ausländerbehörde
  • Unterstützung bei Integration in das Lebensumfeld
  • Durchführung von Ferienfreizeiten
  • Verselbständigung und Überleitung in das Betreute Wohnen
  • gute Zusammenarbeit mit dem Vormund
  • gute Zusammenarbeit mit Sprachmittlern und Dolmetschern

Standort/Lage

  • die Wohngruppe befindet sich in einem Zweifamilienhaus mit Garten in Ortsrandlage in Knüllwald-Rengshausen
  • dörflich/ländliche Umgebung
  • Autobahnanschluss in der Nähe

Besonderheiten

  • Praktika in den Werkstätten der Stiftung Beiserhaus
  • einrichtungsinterne Therapieangebote für traumatisierte Jugendliche
  • Außengruppe zur Verselbstständigung in Homberg (Efze)